Gitarrenspiel Lernen

Das Gitarrenspiel erlernen

Die Gitarre spielen, die Gitarre lernen, jeder will die Gitarre lernen! um Gitarre zu spielen. Mit Unverschämtheit zu lernen!"

Mit 50+ Gitarren lernen

Dabei gibt es fast an jeder Stelle und schon recht günstig Guitarren, während eine Lauten- oder Guitarrenlaute leicht eine Null mehr - vor dem Dezimalpunkt - auf dem Preisetikett hat. Zu Beginn erschien es mir logisch eine gute Idee, zunächst über eine Guitarre nachzudenken. Wenn uns im vergangenen Sommer eine Nonne ihre Guitarre brachte, durfte ich sie in die Hände bekommen und eine Weile ausprobieren.

"Es ist gar nicht schwer, es schmerzt nur am Beginn, bis man viel Cornea an den Händen hat", war einer der Anmerkungen, die die Vorstellung, dieses Gerät im Ansatz ausprobieren zu wollen, beinahe zunichte machten. Mit dem Gedanken an die "richtige Hornhaut" an den Fingerkuppen wurde es nicht schöner. Weil diese Nonne in der folgenden Zeit nach einer längeren "Abstinenz" häufiger auftrat, habe ich ihre Beschwerden über die schmerzhaften Hände gehört.

Auch ein anderes Mitglied der Familie war gleichzeitig mit Gitarren-Fieber angesteckt und hörte ähnliches Klagen. Natürlich hörte mein Mann die Familiengitarrengespräche und bat mich ausdrücklich, ob ich nun endlich mal lernen will oder nicht? Wegen des Schmerz- und Hornhautproblems hatte ich die Vorstellung von der Guitarre schon lange aufgegeben.

Um so mehr war ich überrascht, eine Hochzeitsgitarre zu bekommen - und viele Informationen darüber, warum gerade diese Guitarre keine(!) Qualen auslösen kann: eine Akustikgitarre mit Nylonsehnen, keine( !) Westgitarre mit (extrem harter und dünner) Stahlsaite, mit dementsprechend weicher (es gibt auch harte) Saite.

In der Tat: Schon bei den ersten Ansätzen konnte ich merken, dass meine Guitarre eigentlich sehr sanft fasst und sich ganz anders als die der Nonne vorkommt. Meine Hände kommen damit zurecht - solange ich es nicht mit der Spielzeit überstrapaziere. Es gibt viele Anweisungen zum Gitarrespielen im Netz - von Anfängern bis hin zu komplexen Sachen, die ich sicherlich nie spiel.

Sie bietet sehr lebhaft präpariertes Bildmaterial, mit dem man die ersten Handgriffe gut erlernen kann. Bei allen Liedern sind Notizen für die Melodien und Gitarrenakkorde im Stab enthalten. Durch meine mittlerweile 4-wöchige Erfahrung ist es durchaus möglich, schon im Kindesalter von 57 Jahren mit der Musik auszukommen und mindestens ein paar grundlegende Techniken zu erlernen.

Wenn Sie sich nicht mit Musiknoten oder irgendeiner Form von Musiklehre beschäftigen wollen, brauchen Sie sie nicht, solange die Guitarre als begleitendes Instrument mitgespielt wird. Dazu genügt es, ein gutes Stück Akkord zu schnappen und mit der rechten Seite ein wenig Strichtechnik zu erlernen. Mittlerweile habe ich mir einen zusätzlichen Pädagogen ausgesucht, mit dem ich ab und zu - aber nicht regelmässig, ich kann das nicht rechtzeitig machen - noch eine Unterrichtsstunde bekommen habe, so dass ich mir keine groben gitarrentechnisch schlechten Gewohnheiten aneignen kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema