Gitarre für Anfänger

Einsteiger-Gitarre

Die E-Gitarren Sets für Anfänger --> Gitarre für Anfänger. Mit Claudia Ochs (Diplom-Musikerin, Lehrerin für F.M. Alexander-Technik) lernen Sie E-Gitarre spielen. Dieser Kurs gibt eine Einführung in das Spielen auf der Gitarre, um Lieder ohne Noten zu begleiten.

Die Gitarre für Anfänger (und Anfänger). Entdecken Sie das Spielen auf der Gitarre!

E-Gitarre für Anfänger Online Shop

Welches ist die passende E-Gitarre für einen Anfänger? Das ist eine häufige Fragestellung und kann nicht so leicht beantwortet werden. Legen Sie das Geld fest, spielen Sie unterschiedliche Instrumente innerhalb des gegebenen Finanzrahmens (wie ist jede Gitarre in der Hand) und wählen Sie letztendlich das nötige Zubehör: Guitarrenverstärker, Ersatzbesaitung, Gurt, Tragetasche, Plektrum usw...........

Die so genannten Gitarren-Sets sind sehr preisgünstig. Diese sind nach dem Prinzip "Plug and Play" zusammengestellt und insgesamt preiswerter als einzelne Komponenten. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren, wir werden Ihnen gern weiterhelfen!

Elektrogitarre oder Klassikgitarre für Anfänger

Welcher Gitarrentyp ist für Anfänger am besten geeignet? Früher war die Gitarre für Anfänger die Konzert Gitarre, und das meist ohne Wenn und Aber. Mittlerweile steht sie im ernsthaften Wettbewerb mit der E-Gitarre und wenn die Ideen der künftigen Rock-Stars getroffen werden, dann wäre die Wahl oft zu ihren Gunsten. 2.

Deshalb ist eine oft unter den Fingernägeln der Kinder, besonders zu Anfang des Gitarrenunterrichtes, die Fragestellung, mit welcher Art von Gitarre sie beginnen wollen. Es gibt immer noch das Argument, dass trotz der musikalischen Präferenzen eines Studenten in Rock und Pop, die Konzertgitarre der beste Weg ist, um anzufangen, und viele Lehrer und Lehrer schätzen diesen Ansatz auch heute noch.

Eine wichtige Sache, die für den Eingang mit der Konzertgitarre sprechen, ist der Wegfall weiteren Zubehörs wie z. B. Verstärkern oder Effektgeräten. Selbst wenn Übungsverstärker heute gute Klänge und Effekte bieten, die zweifellos das eigene Spielen inspirieren können, bieten sie auch Einsteigern Ablenkungen, die sich ungünstig auf den Lernvorgang auswirkt.

Die Konzentration auf das Wichtigste im Unterricht ist besonders gut für Kinder. Hierfür ist die E-Gitarre und ihr jeweiliges Equipment nicht geeignet. Die Westerngitarre dagegen lässt sich einfach und bequem verpacken und mitnehmen. Selbst wenn das Erlernen der ersten Saiten auf dem breiten Gitarrenhals etwas mehr Übung erfordern mag, klingt es am Anfang für das übliche "Song Scraping" viel besser, da vor allem die robusteren Nylon-Saiten für eine verbesserte Tongebung und damit einen sauberen Akkordklang sorgten.

Zugleich ist das Strumming mit dem rechten Handdaumen auf Nylon-Saiten deutlich komfortabler. Griffige Stahl-Saiten belasten die Fingerspitzen am Anfang stark und können daher eine demotivierende Wirkung für den Auszubildenden haben. Nylon-Saiten dagegen sind für Anfänger einfacher zu erlernen. Die Klangerzeugung sowohl mit der rechten als auch mit der rechten Seite kann für den Studenten am Anfang auf einer Konzertgitarre greifbarer gemacht werden.

Auf diese Weise kann der Student die Dynamik und die Klangcharakteristik des Klangs sehr unmittelbar mit den Finger der rechten Hand ergründen. Die bereits erwähnte Betonung ist auch mit der rechten Seite einfacher zu erreichen. Auf einer E-Gitarre dagegen neigen Anfänger bei dünner Stahlsaite oft dazu, die Saiten zu stark nach unten zu drücken, was zu einem etwas schiefen Klang führt.

Neben dem Schlagen beinhaltet das Akkordspielen natürlich auch das Fingerpicken, bei dem die Noten des Akkordes mit der rechten Seite nach einem Schema mitgespielt werden. Aufgrund des grösseren Saitenabstandes auf einer Konzertgitarre ist diese Spielweise einfacher zu realisieren. Essentielle Spielweisen der rechten Hand für die E-Gitarre können auch auf einer E-Gitarre viel besser erlernt werden.

Hierzu gehören sowohl die Stummschaltung der Streicher mit dem Daumenballen (Palm Muting) als auch z.B. die Erzeugung der schönen Pfeife, die sehr oft in Kombination mit einem deformierten Klang in der Rock-Musik verwendet werden. Man kommt an E-Gitarre und Verstärker nicht vorbei, um sie zu lernen.

Zusätzlich lehrt der klassische Unterricht eine andere Methode für die rechte Seite, die wenig dazu beitragen kann, die gesteckten Lernziele zu verwirklichen. Bei der E-Gitarre dagegen steht der Pickel von Beginn an im Mittelpunkt. Charakteristisch für das Spielen von E-Gitarren sind die so genannten Bendingings, bei denen die Stimmung durch Zug an den Fäden mit der Greiferhand umgestellt wird.

Die Spielweise kann nur mit dünnen Stahl-Saiten erreicht werden und muss daher von vornherein an der E-Gitarre trainiert werden. Zuerst sind die Fingern auf Nylon-Saiten angenehmer, aber es ist besonders schwierig, Akkorde auf dem weiten Halsausschnitt einer Konzertgitarre für kleine Hand zu erlernen.

Auch die Western-Gitarre, die mit ihrem Nacken, ihren Stahl-Saiten und auch ihrer Art, mehr zur E-Gitarre zu spielen, jedoch ohne zusätzliche Ausrüstung, nicht ungenannt bleibt und so sozusagen als guter Kompromiß für unser Problem fungieren kann. Jeder Effekt hat seinen eigenen Klang, der für gewisse Spielstile und Klangklischees geeignet ist, und es gibt auch große Differenzen mit Gitarrenverstärkern und Elektrogitarrenmodellen.

Darüber hinaus kann diese breite Auswahl an Klängen sehr anregend sein und den Studenten ermutigen, mehr über bestimmte Spielweisen zu lernen. Mit einer E-Gitarre oder einer Akustikgitarre (Akustikgitarre) mit Tonabnehmer sind Sie dann ohne Zweifel viel besser bedient und auch im Klang viel beweglicher.

Auch interessant

Mehr zum Thema