Gitarre Verkaufen München

Verkauf von Gitarre München

Shop/Verkauf - Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Sell In Gitarren/Zubehör in dieser Kategorie. Wir präsentieren Gitarren, Bouzoukis, Ukulelen und viele andere Streichinstrumente in ansprechender Atmosphäre. Nach Vereinbarung oder per Post bieten wir unseren Service für Gitarren (Besaitung, Reparaturen etc.) und einen kleinen Verkauf an.

Alternativdarstellungen im Bereich

Verkaufen Sie Schallplatten (Metal/RockF;Pop/Acoustic Guitar) als Komplettpaket. Verkaufen Sie neue Gitarre mit Koffer und OVP. Wir haben die Gitarre bekommen und wir benötigen sie.... Einfaches und leichtes Instrument in sehr guter Erhaltung, kaum gebraucht. Bieten Sie hier eine Gitarre mit Kunstlederbezug und Etui an. Auf der Gitarre ist.... Verkaufen Sie Schallplatten (Metal/RockF;Pop/Acoustic Guitar) als Komplettpaket....

Zoomen G1on Multi-Effekt für Gitarre zu verkaufen. Es wird ein Multi-Effektgerät für Gitarre vom Typ G1on verkauft.

Vertrieb - Munich Guitar Company

Wir begrüßen Sie im Shop & Verkaufsbereich! Wir zeigen Ihnen in einer ansprechenden Umgebung Guitarren, Bouzoukis, Streichinstrumente, und viele andere mehr. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch eine große Anzahl unserer exclusiven Modelle von der Basisversion bis zum exclusiven Vorzugsmodell vor. Von der S-Bahn-Station Rosengarten sind unsere Zimmer in 6 Gehminuten zu erreichen.

Der Bus 62 verkehrt in 4 Min. ab Bahnhofsvorplatz, ebenso die Straßenbahnlinien 15 + 25 ab Rosenkirchen.

ZITIEREN & Palisander: Ein Jahr später....

Zunächst löste die bis zum 2. Januar 2017 geplante schnelle Zulassung der betroffenen Musiker eine große Empörung und Diskussion unter unseren Lesern aus. In der Tat war es nicht leicht zu erkennen, welche Geräte davon in Mitleidenschaft gezogen werden und welche Folgen dies für den grenzübergreifenden Einsatz und Vertrieb von Musiktiteln mit Palisanderteilen innerhalb und außerhalb Europas haben wird.

H.K. schreibt: 19.12. 16 Die Bitte an das für meinen Partner zuständige lokale Büro wurde wegen mangelnder Kompetenzen in Niedersachsen an Hannover NLWKN weitergeleitet. Ende Dezember (Frist 31.12. 2016!) ein Hin und Her wegen formaler Anforderungen/Fragen, was wie zu melden ist. Daß jeder private Gitarrist einmal eine Gitarre verkaufen will oder muß (Alter/Stod etc.), war für sie ein Novum und veranlaßte sie, darauf aufmerksam zu machen, daß es eine grundsätzliche Registrierungspflicht gab.

Weil ich noch verschiedene billige Guitarren, Hals und Holz für den Umtausch hatte, verkaufte ich vor dem 31.12. 2016 in einer Expresskampagne (die nicht preisgünstig war) 24 Parts bei Ibay, da ich so wenig wie möglich mit Ankündigungen etc. zu tun haben möchte. Der Großteil unserer Parts und Guitarren sind nur noch nicht-palisander.

31.12. 16 Excel-Formular der Vintage-Gitarre Oldenburg (über G&B erhalten) ausfüllen und am 31.12. 2016 einmal für meinen Partner nach Hannover (8 Positionen) und für mich nach Hamburg (11 Positionen) per Post versenden. Aufgrund der vielen vorläufigen Kontakte im Monat November haben wir am 03.01.17 eine Eingangsbestätigung vom verantwortlichen Bezirk in Niedersachsen bekommen!

3.1. 17 Vorsorgeuntersuchungen begannen bei diversen Gitarrenshops, in denen Teile gekauft wurden, z.B. um sich über die genaue Spezifizierung von gebrauchten Hölzern der Serie oder Sonderanfertigungen (Fender, Squier, Gibson, Edison, Line 6 etc.) zu informieren. 18.1. 17 Der zuständige niedersächsische Bezirk hat nun einen Antrag auf Benachrichtigung auf einem anderen Excel-Formblatt gestellt. 19.1. 17 Schickte das abgeänderte Formblatt an den Distrikt, wobei nur noch Fenderprodukte auf der Grundlage ihrer Spezifikationen (Indian Rosewood à Dalbergia Latifolia - India) spezifiziert wurden.

So wurde die Nachricht in Niedersachsen per Mail und per Briefpost verschickt. 6.2. 17 Bescheinigung des Landkreises Niedersachsen für meinen Partner. Seit 1978 fertige ich zum Vergnügen Guitarren. Ich habe im Jahr 2016 alle meine gekauften (mit Seriennummer, falls vorhanden) und selbstgebauten Instrumente gelistet, die eine der betreffenden Holzarten haben.

Danach habe ich dann alle korrespondierenden Holzarten aufgeführt, sowie ein Kaufzertifikat (ab 2008) für meinen großen Bestand an Cocobolo (dalbergia retusa, als relativer Rio Palisanderersatz) beigefügt (seit 2013 unter Verschärfungsschutz). Mittlerweile habe ich für alle meine gelisteten Instrumente ein sogenanntes Pre-Acquisition-Zertifikat erhalten.

"dass Sie die aufgeführten Geräte angemeldet haben. Das Gesuch um eine Bescheinigung über den Vorerwerb hatte ich bereits am Freitag, den 27. November 2016, eingereicht. Es ist seit dem 28.12.2016 keine Mitteilung des Amtes eingegangen. Ich bin ein Hobbygitarrenbauer, deshalb ist die eine oder andere Gitarre zu haben.

Es konnte nicht mehr als die Registrierung vor dem 2. Januar 2017 nachgewiesen werden. Ich weiß nicht, ob meine Geräte in einer Datei sind. Noch vor Jahresende, am 27. 12. 2016, habe ich meine Gitarre mit allen mir vorliegenden Daten gelistet und per E-Mail an das Büro in Grevenbroich geschickt.

Ungefähr eine knappe Autostunde später erhielt ich eine E-Mail mit der Erklärung meiner erklärten Gitarre. Weil jeder eine solche Bestaetigungsmail erstellen kann, habe ich am Montag, den 08.05.2017 in einer E-Mail um eine zusaetzliche Bestaetigung gebeten. Bei der für mich verantwortlichen Behörde für Naturschutz habe ich mich gefragt, was für die Zulassung meiner 40 Instrumente erforderlich ist, damit ich aufgrund der CITES II-Gesetzgebung keine Probleme mit dem Weiterverkauf habe.

Zu jeder Gitarre musste ich eine kleine Anleitung mit Angabe von Herstellern, Fabrikat, Modell, Herstellerland, Fabrikationsnummer (falls vorhanden), Holzart und Baujahr, zwei oder drei zusätzlichen Bildern, auf denen man das Gerät leicht erkennt (Vorder- und Rückseite) und evtl. ein detailliertes Foto der Fabrikationsnummer machen. Das alte Anwesen wurde mir vor dem 02.01.2017 mit dem offiziellen Stempel bescheinigt.

J. schreibt: Ich habe diesen Hinweis von der verantwortlichen Münchener Stelle erhalten: "Wir bestaetigen den Empfang Ihrer E-Mail vom 28.12.2016. Ihre Merkliste wurde bei uns gespeichert. Meine Geräte habe ich mit fortlaufender Nr., fortlaufende Nr. - die ohne fortlaufende Nr. mit Bild - aufgelistet. Bei der Bezirksverwaltung habe ich mich selbst gemeldet und eine "Sammelbescheinigung" für den Vorerwerb angefordert.

Ich erhielt meine Liebste zurück mit einem Brief vom Bezirksamt sowie einem Brief mit folgender Formulierung: "Als Sie mit mir am XX (war vor dem 31.12. 16) sprachen, deuteten Sie die Existenz von total X Instrumenten an, die in der Lage waren, Komponenten von Holzschutzgütern zu enthalten. Sie haben für diese börsennotierten Geräte eine Vorerwerbsbescheinigung beantrag.

Für die Sammlung und den Vertrieb dieser Tierarten ist nach Absprache mit dem Naturschutzamt keine Bewilligung vonnöten. Nach den rechtlichen Informationen des Bundesamtes für Naturschutz ist die von ihnen verlangte Vorerwerbsbescheinigung für das Beweisrecht nicht notwendig, so dass sie vom Bezirksamt unter den gegebenen Umständen nicht vorgelegt werden kann.

im Jahr 2017 bei der Kreisverwaltung registriert. In Italien lebe ich und habe am 28.12.2016 der zuständigen Stelle - hier Carabinieri Corpo forstali Division Zites in Rom - eine detaillierte Auflistung mit Informationen zu meinen 35 Instrumenten übergeben. Dann, im Monatsfebruar, wurde ich gebeten, für jede Gitarre ein eigenes Formblatt aufzustellen.

Der Vordruck enthält jedoch keinerlei Hinweis auf eine formlose Registrierung, sondern richtet sich an Personen, die die Geräte NACH Ablauf der Anmeldefrist - also nach dem 2. Januar 2017 - registrieren wollen. Für eigene Einfuhren nach Jänner 2017 muss eine Importgenehmigung in Hoehe von 20,00 Euro gezahlt werden. Bei einem erneuten Verkauf des gleichen Artikels werden die meisten Honorare zurückerstattet, da die Bewilligungen nur einmal gelten.

Allerdings ist es nach wie vor so, dass der Vertrieb der betreffenden Instrumente, insbesondere außerhalb Europas, ohne ein Zertifikat vor dem Erwerb nicht mehr möglich ist. Diejenigen, die ihr Gerät nicht angemeldet haben und nicht durch Seriennummern oder Kaufnachweise belegen können, dass sie es vor der Inkraftsetzung des CITES-Updates (2.1. 2017) gekauft haben, können in Ausnahmefällen gezwungen werden, ein kostenintensives und komplexes Sachverständigengutachten einzureichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema