Bass Endstufe

Bass-Leistungsverstärker

Hat der Klang für den Bass eine geringere Bedeutung als für den Mittel- und Hochtonbereich? Zum Verkauf stehen: 6 x Bass (ESW 1018) Reproduktion mit RCF L18P300 Der ESW 1018 ist ein....

Zum Verkauf stehen: 6 x Bass (ESW 1018) Reproduktion mit RCF L18P300 Der ESW 1018 ist ein.... Bass-Gehäuse und Endstufe von MAGNET und 2 Lautsprechern von MAGNET. Der KME ASS 18 Active Bass mit Stereo-Endstufe für die zu verkaufenden Topteile. Verkauft eine hochwertige und leistungsstarke Subwoofer-Mono-Endstufe.

Guten Tag, bieten Sie dieses Oldschool-Auto in einem guten Zustande. Hallo, bieten Sie diese etwas angeschlagene, aber funktionstüchtige Oldschool-Endstufe an. Sehr.... Hallo, ich habe folgendes im Angebot: 4 * 10" (25cm) RTO limited (Jubiläum) für Sie! Verkaufe meinen American Bass vfl 1100 in bestem optischen und technischen Erhaltungszustand. Guten Tag liebe Zuschauer, ich stelle hier meinen Basslautsprecher mit aufgeschraubter Endstufe zur Verfügung.

Eingesetzt, aber nicht kaputt, 600 W in der Box und 1200 W in der Endstufe. Es gibt einen Verstärker von Mac Audios und ein Bassgehäuse von Magnat. Verkaufen Sie eine hochwertige und leistungsstarke Subwoofer-Mono-Endstufe. Umriss Leistungsverstärker Boxenbässe etc. erwünscht! Ich suche Verstärker und Boxen oder Bassisten der Firma Outline, bieten Sie mir alles, was Sie brauchen!

Verkauf dieser beiden gebrauchten Teile, auch individuell verkäuflich versandfertig, keine Übernahme von....

Guter Bassverstärker erwünscht

Benötigt weder Licht noch kleine oder billige, nur cool. Dort möchte ich entweder mit der Avalon U5 oder eventuell mit der Avalon Leeds einsteigen. Bestenfalls keine Klasse D. Hatte einmal einen Alto D3, was schön war, aber zu wenig Autorität unter imo. Das kommt von der Klasse D, bis jetzt hat mich nichts vom Klang überzeugen können.

Sind die Einbautiefen der Endstufe unbedeutend? Mir gefällt nur das Gespür für Zurückhaltung im Klang. Momentan bin ich mit dem M6 unterwegs, was zwar genial ist, aber als "Endstufe" nicht gut ist, wenn ich einen weiteren Vorverstärker (über den Return) hinzufügen will. Die Leistungsverstärker im Roter-Rock-Modus sind immer noch erschwinglich.

Dies sind KMT DC, Class AB oder H mit einem von Rockshop neu beschrifteten Netzteil. Nach meiner eigenen Erfahrungen (in PA-Anwendungen, nicht im Bass) sind dies felsenfeste Endverstärker mit einem akzeptablen Preis. Wollen Sie die Endstufe in einer 8 Ohm Bridge betreiben, oder sollte es 2x500W/8Ohm sein? Wollen Sie die Endstufe in einer 8 Ohm Bridge betreiben, oder sollte es 2x500W/8Ohm sein?

Ich habe momentan ein Crest CA9 im Blick, ich könnte es billig haben. Früher habe ich den Alto immer nur auf einem Kanal laufen lassen. Im Regelfall verfügen alle Leistungsverstärker über diese Möglichkeit. Die " Endstufengrösse " ist jedoch in beiden Varianten sehr unterschiedlich. Für den ersten Anwendungsfall benötigen Sie eine Endstufe, die 2x500W an 8A anspricht.

Ein solcher Endverstärker bietet die 4-fache Ausgangsleistung an einer 8-Ohm-Brücke, da beide Ausgänge verwendet werden und beide gleich sam an je 4 Ohms sind. Die Endstufe muss mehr leisten (mehr Spannung liefern) und der Dämpfungsgrad ist geringer. Hierfür wird die komplette Endstufe verwendet und ein viel "kleineres" Gerät genügt.

Wer sich die Endverstärker im Roter -Rock-Modus ansieht, hat mit dem M4. 5 bereits 800 Watt an 8 Ohms überbrückt, aber nur mit dem 200 Euro teueren MM9 2x750 Watt an 8 Ohms. Der Wappen ist sicherlich ein feiner Leistungsverstärker. Scheint so, als ob ich das Wappen bekomme.

Sie sind sehr stark, also schätze ich, dass die Klasse D aus ist.... weiss das jemand? Klasse D.... Aber er hat bisher einen großen Einfluss hinterlassen. Der Sansamp VT Bass wurde später zwischengeschaltet, also vor dem U5...... das Laufwerk komprimiert schon recht kühl das Bild und macht alles etwas voller.

Das U5 ist mit fast jedem beliebigen Profil kompatibel. Ich habe es für 400? gekauft, es ist nicht viel für einen Vorverstärker. Vor allem, weil der Part wirklich cool ist für schnelles und dennoch gutes Aufnehmen. Jeder meiner Kontrabässe hört sich gut an, von P-Bass Knorz bis hin zu Hi-Fi von Sector. Klasse D....

Egal ob Little Mark, Tonehammer 500 oder Alto D3 Endstufe. Demgegenüber klang das GK1001RB-II, das Mesa M6 und nun das Wappen viel satter und besser. Der Alto im Bridge-Modus war nun auf dem Blatt nicht weniger als die benannten Kandidatinnen. Beim TBP-1 hatte ich zwar nicht den schlimmsten Vorverstärker, aber es hat nicht wirklich geklappt.

Der bleihaltige Fender-Endverstärker von einem Freund klingt mit dem selben Aufbau viel besser als der Alto. Weil mich das Körpergewicht (noch) nicht weiter beunruhigt, muss es nicht zwangsläufig eine Klasse D sein. Ein weiterer HA300 von Hartkes mit einem defekten Röhrenvorverstärker, der sich hervorragend als Leistungsverstärker eignen würde und die 350 Watt sind höllisch groß.

Sonst hole ich mir einen anderen Vorverstärker. Es ist der schönste Platz neben dem RBI für mich. Den Austausch am VT Bass habe ich bitter bedauert, aber jetzt habe ich wieder die Bässe. Für Vintage-Sounds ist der VT Bass definitiv der Richtige, aber er mag den Sansamp-Signature-Sound überhaupt nicht.

Das Leed mit tiefem Charakter und Antrieb hört sich genauso an wie das BDDI / PBDDI / RBI. Etwas mehr Schwung macht einfach weiter und zieht schließlich, aber da ich viel mehr Geilheit als der VT-Bass empfinde, der nur noch etwas kitschig wird. Er hat viel mehr Biß. Ebenfalls sehr cool ist der Charakter des Leaders bei knapp vor 50% mit nicht zu viel Schwung, dann erhält er einen zentralen, leicht hohl eren Klang, der in der Bandstruktur sehr gut ist.

Ich habe mit dem Wappen CA9 etwas Gutes über die Endstufe herausgefunden und die erste Generalprobe mit der Rolle war toll. Aber es gibt noch einige Prüfungen, z.B. möchte ich den Karabiner-Vorverstärker zu Wappen senden, um zu prüfen, ob es einen großen Einfluss hat. Das U5 wollte ich auch als Vorverstärker für den Karabiner ausprobieren....

Der Avalon U5 hört sich bei jeder Umgebung gut an.... wenn Sie den Part nicht kennen, ist dies ein aktiver Klasse A DI-Lautsprecher, der auch als Vorverstärker (hauptsächlich für Studioaufnahmen) verwendet wird. Zusätzlich zu dem unglaublichen kristallklaren Klang verfügt er über einen Ton-Preset-Schalter, der sehr nützliche EQ-Einstellungen wiedergibt. Zu viel im Hintergund, aber sicherlich ein Wunschtraum, wenn der Bass nur im Hintergund funktionieren soll.

Beim P-Bass eine echte Gaudi, denn der P-Bass hörte sich in den hohen Tönen viel zu grob an. Etwas wie ein Sandmännchen, aber ohne diesen heftigen Angriff oben drauf. In der Mitte erhöht, weniger Bass als bei Voreinstellung 3, dadurch noch zentraler. E-Bass-Schnitt, hört sich beinahe wie ein E-Gitarren-Verstärker an.

Auch interessant

Mehr zum Thema