E Konzertgitarre

D Konzertgitarre

Weil es schon einige gibt, die mit einer E-Gitarre angefangen haben! Erlernen Sie E-Gitarre oder Akustische Akustik? Soll ich als Anfänger auf einer Westerngitarre oder kann ich gleich mit einer elektrischen erlernen? Viele Gitarristen antworten streng auf diese Frage: Akustische Guitarre zuerst! Weil es schon einige gibt, die mit einer elektrischen Guitarre begonnen haben!

Also müssen wir zunächst einmal bedenken, dass es nicht nur um elektrische und akustische Gitarren geht, sondern um zumindest zwei verschiedene Spielstile!

Sie als Anfänger stehen oft vor der Entscheidung, ob Sie auch mit einer elektrischen Gitarre zurechtkommen. In der Regel ist die Konzertgitarre die klassische Einsteigergitarre, da sie einfacher zu bedienen und zu bedienen ist. Mit einer E-Gitarre kann man trotzdem sehr gut erlernen, sie hat aber auch einige Vorteile:

Diese E-Gitarre hat sehr sanfte Streicher und kann auch ohne Verstärkung sehr ruhig gespielt werden. Sie können aber auch mit Spezialeffekten arbeiten, die das Spiel für Anfänger vielseitig und spannend machen. Weisen wir der E-Gitarre eine " Rock-ähnliche " Art des Spielens zu. Die E-Gitarre wird nicht oft auf gewöhnlichen Akkorde wie C, D, G usw. gespielt.

Ein klarer Minuspunkt der felsigen, deformierten Art des Spielens ist, dass man weniger oder gar nicht darauf achten muss, welche Streicher und Klänge tatsächlich noch zu hören sind und welche nicht! Richtig, das ist ja gerade das, was man ab und zu machen sollte, dann gibt es kaum ein Gegenargument! Dann dreht sich alles um, man hört jeden einzelnen Irrtum noch klarer als auf einer Akustikgitarre....

So können Sie Ihren Übungsunterricht jeden Tag erweitern und sicheres Gitarrenspiel erlernen - ohne Zweifel ein Pluspunkt gegenüber der Akustikgitarre. Unter Westerngitarre verstehe ich nun alle Reise-, Konzert- und Western-Gitarren, die nicht elektronisch verstärkend sind. Die drei Variationen der Akustikgitarre können eine gute Alternative für Einsteiger sein - wenn zumindest drei Punkte stimmen:

Als Spielmöglichkeiten kommen Reise-, Konzert- und Western-Gitarren in Frage: Alle drei Gitarrenarten haben sechs verschiedene Besaitungen, so dass man auch mit jedem anderen Gitarrentyp mitspielen kann. Ignoriert man die Reisegitarre als Einsteigerinstrument, so gibt es zwei ernstzunehmende Konkurrenten: die Konzertgitarre und die Westgitarre, die heute - irreführend genug - zunehmend nur noch als "Akustikgitarre" genannt wird.

Die beiden Gitarrenarten bezwingen mehr und mehr das "feindliche" Gelände; z.B. ist es Ulli Bögershausen gelungen, eine schöne Westerngitarre von Lakewood in einem sehr klassischen Style zu spielen. Del Castillo hingegen beweist sehr eindrucksvoll, dass eine Konzertgitarre mit Plectrum auch etwas schwieriger gespielt werden kann....

Auch interessant

Mehr zum Thema