Fender Deluxe

Kotflügel Deluxe

Immer wieder taucht ein kleiner Verstärker auf: der Fender Deluxe Reverb. Wird das Teil auch "Deluxe" genannt, kann nichts mehr schief gehen. mw-headline" id="Tweed_Deluxe">Tweed Deluxe="mw-editsection-halterung">[="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php php?title=Fender_Deluxe&

action=edit&section=1" title="Edit Section: Tweed Deluxe">Sourcecode bearbeiten=>/span

Die Fender Deluxe Verstärker der 50er Jahre waren ein "medium-powered" Instrument, entwickelt für den Einsatz in kleinen Besetzungen. Wenn Blues-, Western- und Rockabilly-Bands immer lautstärker wurden, kam der übersteuerte Sound eines "zerrissenen" Deluxe zu unzähligen Live-Auftritten und Einspielungen. Der Tweed Deluxe wird wegen seiner Tarnung oft als Tweed Deluxe genannt - ein hellbrauner Stoff, der in Wirklichkeit ein Baumwollköper ist und oft gestrichen wird.

Damals hat Leo Fender Endstufen entwickelt, um den Endverstärker auch bei hoher Lautstärke rein zu halten. Das Tweed Deluxe ist nicht dafür bekannt, bei hoher Lautstärke einen klaren Sound zu haben. Paradoxerweise ist der satte Sound, den dieser Lautsprecher bei höherer Lautstärke erzeugt, gerade deshalb einer der bekanntesten Amps, die Fender je gemacht hat.

Der Deluxe (Modelle 5D3 und 5E3) hat sowohl eine rückkopplungsreduzierte als auch eine kathodengeschaltete Ausgangsstufe (eine einzigartige Verbindung, die er mit dem Vox AC30 teilt). Bei den meisten Push-Pull-Fender-Verstärkern wird die Rückkopplung von der Wicklung des Ausgangstrafos genutzt, um mehr Kopffreiheit zu schaffen, bevor die Verzerrung der Endstufen eintritt.

Dieser Aspekt der Schaltungstechnik trägt wesentlich zum komplexen, wilden und zerlumpten Sound eines overdriven 5E3 Deluxe bei, insbesondere im Gegensatz zu anderen Fender-Verstärkern. Die Endstufe hat einen 5 Y3 Ladegleichrichter, zwei 6V6GT Röhren im Push-/Pull-Modus und eine 12AY7 und eine 12AX7 im Vorverstärker.

Von 2007 bis 2012 hat Fender's Custom Shop -Abteilung den 5E3 Deluxe in seinem originalen Tweed-Look unter dem Namen Fender'57 Deluxe Verstärker wiederaufgelegt.

Auch interessant

Mehr zum Thema