Fender Jazz

Kotflügel Jazz

Die Jazzbässe, kurz J-Bass genannt, sind ein E-Bass-Modell des amerikanischen Instrumentenherstellers Fender Musical Instruments Corporation. Kotflügel Jazz Bass Bass Gitarren, Gitarren günstig online kaufen. Workshop: Gitarren-Know-how: Fender Basses - Jazz vs. Präzision - Page 3 of 3

Mit dem Jazz-Bass kann man als Rockstar sehr gut umgehen, denn sein Direktklang ist nicht nur kraftvoll, sondern auch mit der notwendigen Durchsetzungsfähigkeit. Die Klangunterschiede liegen nicht nur an den Tonabnehmern, sondern auch an der Wahl des Holzes, das im Unterschied zu einem Hersteller wie z. B. der Firma Fender recht unkompliziert ist.

Nur vier Holzarten stellen die Grundbausteine für fast alle Fender-Bässe dar. Der Körper wird traditionellerweise zwischen Erle und Asche getrennt. Durch das verhältnismäßig geringe Eigengewicht, den sehr ausgewogenen Sound und die große Stückzahl ist Erle das beliebteste und am häufigsten verwendete Gehäusematerial, das mit den Klangeigenschaften "Fender" in engem Zusammenhang steht.

Seitdem ist die ausgewogene Mischung aus soliden Bässen, gesunden Mitten und klaren Hochtönen bei moderatem Eigengewicht die Klassiker. Obwohl viel seltener, ist Asche eine populäre Variante, die zum Beispiel für den massiven Funk-Sound des Overbassisten Marcus Miller unverzichtbar ist. Er ist ein sehr harter, in der Regel recht schwerer und extrem stabiler Werkstoff, der aufgrund seiner starken Faserstruktur oft mit Klarlack oder Ölfinish veredelt wird.

Asche hat einen hohen Grundton und ein lang anhaltendes Klangbild, hat aber seine Schwäche im Mitteltonbereich. Dabei sollten Sie immer alle Bauteile als Rätsel ansehen, und natürlich ist jedes einzelne Stück natürlich anders, so dass Dichtigkeit, Masse und Sound stark auseinander fallen können. Eine ausgewogene und wärmende Variante ist oft das Palisander Griffbrett.

Die dunklen Hölzer entschärfen den Höhenverlauf und bringen weniger Angriffe mit sich. Am beliebtesten ist die Verbindung aus Ahornholz, um dem Bass P-Bass mehr Schärfe zu geben und Rosenholz für den Baß. Doch auch das sind nur Neigungen, denn Geddy Lee (Rush) wählt für seinen äußerst brillanten Klang immer Jazz-Bässe, zum Beispiel mit Maplefretboard.

Der Suche nach dem richtigen Gerät sind angesichts der großen Produktvielfalt, der besonderen Signaturmodelle und der qualitativ hochstehenden und kostengünstigen Alternative der Fender-Tochter Squier keine Grenzen gesetzt. Für die Suche nach dem richtigen Gerät gibt es keine Zeit.

Auch interessant

Mehr zum Thema