Klavier oder Piano

Piano oder Klavier

mit einem Klavier nicht mehr viel zu tun. Klavier oder E-Piano? Ein E-Piano oder ein Akustik-Piano erwerben? Herzklopfen, verehrte Keyboarder: Wenn Sie an einem 3m langem Klavier von Steingraeber, Steinweg oder Steingraeber sitzen (und es bis zu einem gewissen Grad abspielen können ), dann ist das eine andere Zahl als jedes Elektropiano oder Keyboard mit selbst dem tollsten Klavierstück. Weil selbst der kostspieligste Konzertflügel nicht mehr als "nur" einen einzelnen Klavierklang produziert.

Die Frage an den Kursleiter (sofern Sie einen haben) oder an einen Freund ist ein erster guter Weg, da er in der Regel ein unabhängiges Organ ist. Sie können aber auch falsch sein oder ihre persönlichen Präferenzen auf andere übertragen, ohne zu wissen, dass sie nicht auf Sie, Ihre Tocher, Ihren Enkel oder Enkel anwendbar sind.

Speziell für Anfänger und Anfänger haben wir hier die 3 wesentlichen Überlegungen, die beim Erwerb berücksichtigt werden sollten, sowie Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme von Elektropianos und Akustikpianos aufbereitet. Ist die Treppe schmal oder großzügig, ist sie gerade oder geht sie um eine Biegung?

Du kannst nicht einfach ein Klavier mitnehmen. Zur Verdeutlichung ist ein Anruf beim ortsansässigen Pianobauer meist sehr informativ. Inwiefern ist die Immobilie oder das Wohnhaus empfindlich oder gibt es Nachbarinnen, die sich an einem Akustik-Piano gegenseitig aufhalten?

Zu welcher Tages- oder Abendzeit übe ich überhaupt? Ist es für mich in Ordnung, wenn die Menschen überhaupt auf meine regelmäßige, vielleicht monotone Praxis hören oder ist es mir ein Anliegen, dass ich ruhig praktizieren kann? Das E-Piano ist nur einen kleinen Teil schwer und natürlich auch einfacher zu transportier. Mit einem Kopfhörer kann ich auch in der Nacht laut mitspielen.

Zwei. Welche Art von Liedern ich abspiele. Wenn ich nur klassische Klänge mache, sollte die Vorliebe grundsätzlich auf das akustische Klavier gerichtet sein. Es gibt aber natürlich auch genügend Pianistinnen und -spieler, die nicht auf ein richtiges Klavier verzichten moechten. Wenn meine Nachfrage (oder alternativ meine Zeit zum Üben) so niedrig ist, oder wenn ich versuchen möchte, das Klavier als Freizeitbeschäftigung zu spielen, dann könnte ein Akustikpiano überproportional teuer sein und ein E-Piano wäre am Ende die sinnvollere Entscheidung.

Kurzum: Die beiden Versionen unterscheiden sich nicht nur im mehr oder weniger echten Sound, sondern auch in der Dynamik und den Möglichkeiten der Artikulation. Auch die Nuancierungen der Noten, die erst bei langem und intensivem Spiel erkennbar werden und schließlich auch später eingeübt werden.

Es ist schwer im Voraus zu beurteilen, wie sich der eigene musikalische Geschmack entfaltet oder wie sich die Vorlieben dessen, was man gern gehört oder gespielt hätte, ändern (weil das andere Sachen sind) - vor allem bei Kinder. Oft wird in der freien Zeit typischer Radiopopop gehört, aber wenn man selbst am Klavier sitzt, entdeckt man die schönen Klänge von Bach, Beethoven und Brahms.

Daher ist es ratsam, darüber zu reflektieren, ob mir das, was ich spiel, Spaß macht oder ob ich etwas anderes probieren sollte, besonders zu Beginn des Klavierunterrichtes (und das kann man immer wieder wiederholen). Die Tastenanschläge von Bühnenklavieren sind erstaunlich genau wie die von Pianos oder Konzertflügeln (natürlich je nach Ausstattung und Preis) und manchmal kaum zu erkennen.

Pianos sind kostspielig. 5000 - 150000 EUR 5000 - 150000 eur oder mehr sind hier keine Ausnahme und führen rasch zu einer anfänglichen Aufregung. Wenn man die Digitalpiano's der Anfängerklasse miteinander vergleichen will (diese beginnen bei ca. 500 Euro), ist die Wahl für viele rasch gefallen. Akustikpianos sind aber auch viel billiger.

Gut eingesetzte Pianos brauchen oft nur eine neue Abstimmung oder sind 2, 4.000 EUR billiger (je nach Güteklasse und Qualität). Auch wenn die Pianos etwas länger sind, ist das nicht zwangsläufig ein guter Anlass, warum sie schlecht sein müssen. Eine gute Klaviatur dauert oft 100 Jahre oder länger.

Es ist jedoch notwendig, ein gutes und ein schlecht benutztes Klavier zu kennen und nicht mehrere hundert Euros in den Strand zu stecken. Hier finden Sie Hinweise zum Kauf von Gebrauchtklavieren. Natürlich muss auch ein Klavier von Zeit zu Zeit eingestimmt werden. Das kostet je nach Bedarf etwa 100 EUR alle ein bis drei Jahre.

Die E-Pianos der Anfängerklasse für 500 EUR sind von der anderen Straßenseite gesehen nur relativ kurz. Die Abnutzung dieser Geräte ist in der Regel höher als die der teureren Geräte, was nicht verwunderlich ist und dennoch zu erwähnen ist (und das gilt natürlich auch für Klaviere). Dies zeigt sich zum Beispiel in der Tastatur, die sich schnell abnutzt, so dass die einzelnen Taster mehr nach vorne und hinten flackern, als sie sollten oder schwerer/leichter zu betätigen sind als andere.

Die Frustration mit dem Klavier ist rasch groß und oft geht das lnteresse am Klavier verloren. Klicken Sie hier, um zu unserem Buy E- Piano Führer zu gelangen. Wer also über gewisse Finanzmittel verfügt und mit der etwas umständlichen Beweglichkeit der Klaviere zurechtkommt, stellt sich am Ende die Frage: Welcher sind Sie?

Helfen Ihnen teurere Instrumente, Ihr zukünftiges Steckenpferd wirklich ernst zu nehmen, das Sie dann intensiv pflegen und üben? Sie möchten weniger Geld ausgeben und nach zwei, drei, vier oder fünf Jahren upgraden? Die Vor- und Nachteile von E-Piano und Akustik-Piano sind hier zusammenfassend dargestellt.

Zähle jetzt nicht nur die Zahlen von + und -, sondern denke darüber nach, was für ein Kerl du bist und was dir am Herzen liegt! Das akustische Klavier ist ein wahrer Genuss! Gewöhnlich ist es nicht nur kostspieliger, sondern auch umständlicher und bedarf gelegentlicher Wartung, während das Elektropiano einige nützliche Vorzüge hat.

Ein gutes (d.h. nicht unbedingt teures) Klavier kann jedoch viele Jahre lang genießen und über lebt bis heute. Außerdem lässt sich ein Klavierklang aus zahllosen Streichern und ein echter Holzkörper noch nicht mit dem von Magnete und Bahnen nachahmen.

Hochwertige Tastaturen kommen hier dem Vorbild sehr nahe. Es wird daher empfohlen, beim nächstgelegenen Klavierfachhändler zu spielen, wie immer beim Ankauf.

Auch interessant

Mehr zum Thema