Framus Parlor

Der Framus-Salon

Produkte >Gitarren und Verstärker >Akustische Gitarren >Framus Legacy >Parlor Model >

Parlor. Produkte >Gitarren und Verstärker >Akustische Gitarren >Framus Legacy >Parlor Model >Parlor Electric.

Rückblick: Die FP-14SVE VNT Legacy-Serie von Framus Parlor

Die Großen des Volkes und des Parlaments haben mich inspiriert. Ab und zu suchte ich im Netz nach dem EL-00 und dem Kotflügel Ron Emory Loyalty und vergleichbaren Models, aber ich konnte mich nicht dazu bewegen, sie zu kaufen. Beim Surfen in der Folk-Gitarre vor ein paar Tagen bin ich auf die brandneue Legacy-Serie von Framus gestoßen.

Erhältlich sind die Geräte als Modell in den Ausführungen für die Bereiche Dark nought, Volksmusik, Salon und Grand Auditorium, mit oder ohne Pickups, mit oder ohne Cutaway, entweder ganz aus Mahagoni oder - wie bei dem hier gezeigten Gerät - mit Fichtendecke der Klasse A Sitka. Die Firma Framus ist Teil von Warnowick und hat ihren Sitz nicht mehr in Bubenreuth, sondern in Marken.

Mir gefallen aber die Informationen auf der Framus-Homepage über die Anforderungen an Holz, Lack, Biokompatibilität und Verarbeitung. Obwohl das Framus inkl. Fishman Isys+ Tonabnehmersystem etwas teuerer ist als die oben erwähnten Vergleichsmodelle, habe ich mich entschlossen, ohne lange zu zweifeln. Das FP-14 SVE wird in einer Trapezbox geliefert.

Das Gerät ist in der Box verpackt, der Verpackungsabfall ist auf das Wesentliche begrenzt. Eine kleine Schaumstofffolie bedeckt das ganze Gerät. Dazwischen ist eine kleine Geburtsurkunde: mein Musikinstrument wurde Ende Oktober 2014 gebaut. Ein kleines Handbuch für die Klemmstange und ein Handbuch für den Fishman Isys+ (beide in Englisch) sind enthalten.

Hier ist sie also vor mir: meine erste neue Konzertgitarre seit vielen Jahren. Ich mag das Gerät sehr. Mir passt die Größe des Parlaments, die aus den Internetbildern nicht wirklich abgeschätzt werden kann, auch die Verhältnisse stimmen. Ich war überrascht, dass das Gerät - neben dem matt lackierten Halsausschnitt - hochglanzpoliert war.

Das ist kein Thema, vor allem meine Sorge, dass ich mit dem Gerät etwas vorsichtiger zurechtkomme. Das " 1411 " am Beginn steht wahrscheinlich für das Produktionsdatum Nov. 2014). Mit entspannter Saite kam das Gerät hier an - eine Möglichkeit, das integrierte Tuner zu erproben. Der " Grünbereich " hat jedoch bestimmte Toleranzgrenzen - ich würde lieber etwas mehr stimmen, damit das Gerät "an sich" ist.

Auch wenn ich sehr akribisch sein kann, ist das alles nicht ernst gemeint und beeinträchtigt meine Vorlieben nicht. Das Gerät ist zwar etwas schwerfälliger als erwartet, aber das dürfte vor allem am Pickup-System mit 9V-Block liegen. Quelle: Eigene Forschungs- und Produktseiten bei Framus: Click! Die Instrumente liegen gut in der Hand; dies trifft besonders auf den Nacken mit " C " Querschnitt zu.

Das Klangbild ist wunderschön und rund - die geringere Körpergröße spielt für meine eigene Wahrnehmung keine Rolle. Für mich passt alles, der Haptikdruck ist richtig. Die Knochenbrücke wird mehrmals kompensiert: Sie befindet sich etwas schief in der Stegplatte, auch das Längsprofil läuft leicht schief von der E- zur Bogensehne.

Der G-String wird dann komplett nach hinten versetzt, die hochgezogene E-Saite ruht auf der Vorderseite des Stegeinsatzes. Die Einlage des Framus-Logos besteht aus Perlmutt. Ich mag die Lage des Gurtbolzens am Hals, so dass man mit der rechten Seite ungehindert handeln kann. Es ist jedoch möglich, dass das Gerät in dieser Stellung ohne Pickup und Akku etwas überlastet ist.

Die FP-14 SVE ist ab Lager mit dem Fishman Isys+ ausgestattet: eingebauter Tuner, Lautstärkeregler, Hochtöner und Bass können gesteuert werden (und das hat auch einen hörbaren Einfluss auf die Tonfarbe im Verstärkerbetrieb). Wahrscheinlich könnte man das Ganze umdrehen, aber ich will nicht gleich an dem neuen Gerät basteln.

Ich habe den Pickup in meinem Hobby-Keller mit meiner Roland AC-40 getestet. Gesamtanmutung und Schlussfolgerung Für mich ist die FP-14 SVE VNT Parlor Legacy eine wunderschöne, für den täglichen Gebrauch geeignete Konzertgitarre, die durchaus an die Framus-Akustikgitarrenklassiker aus den vergangenen Jahren anlehnen kann. Sie erhalten für ca. 400 EUR eine gut spielbar, ansprechend gestaltete Salon-Gitarre mit nur wenigen kleinen Unbekümmertheiten in der Ausführung.

Mit dem Pickup Fishman kann das Gerät auch mit einem Endverstärker betrieben werden. Die FP-14 SVE ist in ihrer Kategorie in der gehobenen Preisklasse, im Vergleich zu vergleichbaren Produkten von Markenherstellern wie z. B. Pioneer Ericsson, Bj. Gegenwärtig ( "Januar 2015") gibt es kaum welche im Netz - dieses Gerät ist auf dem neuesten Stand.

Auch interessant

Mehr zum Thema