Ibanez Jet King

lbanez Jet King

Ungeachtet dieser klaren Richtung, die man hier vermutet, bringt Ibanez gelegentlich etwas anderes auf den Markt. JTK3 Ibanez Jet King Rückblick In den frühen 70er Jahren stieg der Japaner Ibanez mit Exemplaren der damals gängigen Gibson-, Kotflügel- und Rickenbacker-Modelle in den Musikinstrumentenbau ein. Obwohl die fernöstliche Variante deutlich billiger war als ihre Variante, waren die hochqualitativen Exemplare sehr beliebt und ihr großer Beliebtheitsgrad war letztendlich die Grundlage für die Markteroberung mit eigenen Exemplaren ab der Hälfte der Siebzigerjahre.

Als erstes Gerät entstand der Mann aus dem Eis, der durch Paul Stanley von Kiss große Popularität erlangt hat. Obwohl im Lauf der Jahre neue Gitarren-Konzepte die Werkstatt verlassen haben, hat sich Ibanez weitgehend an den klassischen Formgebungen orientiert. Die heutige Produktreihe der Doublecut-Gitarren basiert meist auf der klassischen Strat-Form, hat aber einen ganz eigenen, unverkennbaren Klang.

Der hohe Qualitätsstandard der Geräte wird am besten durch namhafte Gitarrenbauer wie Steve Vai, Joe Satriani oder Paul Gilbert demonstriert, die ihre Geräte von fernöstlichen Herstellern auf ihren Körper zuschneiden lassen. Auch im Signaturbereich beherrscht die Strat-Form. So war ich erstaunt, als ich die Box mit dem Ibanez-Logo geöffnet habe.

Keine Floyd Rose-Anlage, keine STRATTFORM, und dann dieser Lack, der gewissermaßen ganz von selbst an die amerikanischen Spielfilme der 50er Jahre erinnerte.

Ibanez Jet King Jtk2

Ich habe die Ibanez Jet King gekauft, weil ich ein großer Anhänger von Jag-Style (Jaguar/Jazzmaster) Guitarren bin (und immer war), ich habe diese Guitarre als meine Jag-Style Guitar gekauft, weil ich nicht das nötige Kleingeld hatte, um mir einen original Kotflügel zu besorgen (was ich aber tat). Schlussfolgerung Eine gute Guitarre für gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Damals habe ich 260 (für ein Demonstrationsinstrument) bezahlt und eine sehr gute Gitarre mit super gutem Klang und guter Verarbeitung bekommen. Heute wird es zwar nicht mehr hergestellt, aber jeder, der es hat, kann sich als Glückspilz bezeichnen!

Das IBZ Jetking

Hard Rock, Metal, Merchandising und Jazz: Das ist das Motto des japanischen Gitarrenherstellers Ibanez. Wenigstens das ist anzunehmen, lest man die Unterschriftenliste auf der Ibanez Homepage. Auch wenn es nur eine "aufgemotzte" Schicht war, ist die RG-Serie zum Beispiel zu einem festen Bestandteil der stark verfremdeten Metal- oder Rock-Musik geworden.

Ungeachtet dieser eindeutigen Ausrichtung, die man hier ahnt, kommt es gelegentlich vor, dass Ibanez etwas anderes auf den Tisch zaubert. Der Ibanez Jet King JTK30 Turquois leuchtet nicht wie der Name schon sagt in der Farbe Türkei, sondern in Minzgrün. Darunter eine Konzerttasche, ein Seil und, laut Verkaufsinformation, ein Gürtel.

Die Tasche ist von Ibanez. Dagegen ist das Seil nicht erwähnenswert und gehört zu den " Spielzeugen ".

Auch interessant

Mehr zum Thema