Linkshänder Gitarre

Gitarre für Linkshänder

Erstens bin ich Linkshänder, und mein älterer Sohn auch. Ein Linkshänder kann nur schwer dazu gebracht werden, auf der "falschen" Seite gut Gitarre zu spielen. Auf der anderen Seite ist es nicht verkehrt, eine Linkshänder-Gitarre zu bekommen. Im Gegensatz zu Streichinstrumenten ist es für Gitarristen durchaus akzeptabel, "andersherum" als Linkshänder zu spielen. Wunderschöne spanische Konzertgitarre von CASHIMIRA mit leicht geschwungener massiver Zederndecke.

Er ist Linkshänder. Darf sie mit der rechten Hand Gitarre lernen?

Zuerst einmal bin ich Linkshänder, und mein alter Sohne auch. Wir beide Gitarre spielend (sowohl akustisch als auch elektrisch) - und wir beide machen es so, wie wir geboren wurden: als Linkshänder! Mein Junge hatte die Gelegenheit, in der Primarschule (dritte oder vierte Klasse) ein Musikinstrument zu erlernen.

Die Wahl fiel auf die obligate Flöte, das Keyboard und die Gitarre. Dann begann eine Auseinandersetzung, die ich nicht erwartet hatte: Meine Ehefrau hatte das Vorgespräch mit dem künftigen Lehrmeister genommen und kam mit der Kaufempfehlung für eine Gitarre für Kinder nach Haus - für Linkshänder! Ja, auch beim Spielen von Instrumenten im Allgemeinen und Gitarren im Besonderen - auch wenn beide Seiten ineinandergreifen.

Der Hubzeiger ist der Takt- und Impulsgenerator, der Greifzeiger ist nur ein Diener. Auch wenn ich selbst viel Erfahrungen im Gitarrespielen auf der einen Seite und als Linkshänder auf der anderen Seite hatte, lastete die prägnante Aussage des (zweifellos rechtshändigen) Musikpädagogen stark auf den Kinder, ganz gleich, wie sie die Gitarre in der Hand haben. Die Kindergitarre für unseren kleinen Jungen hatte ich schon einmal für ihn geordert (zumindest sagte ich dann in meinem Notfall :-)).

Falls Ihnen ein Lehrer empfiehlt, eine rechtshändige Gitarre für Ihren Kind ersohn oder Ihre Tocher zu erwerben, obwohl die rechte Seite Ihres Kind die stärkste oder bevorzugteste ist, bitten wir Sie, ihn zu befragen, warum er selbst eine rechtshändige Gitarre hat. Übrigens müssen Sie nicht im Voraus prüfen, ob er rechtshändig ist, denn er ist es!

Der Linkshänder würde sicher keine solche Anregung geben (und übrigens auch nicht auf die Vorstellung kommen, einen Linkshänder zu überreden, eine Linkshänder-Gitarre zu spielen). Wenn dieser lustige Lehrer sich mit Problemen bei der Beschaffung auseinandersetzt, genügt ein Tipp auf den Online-Handel, wo es Linkshänder -Gitarren wie z. B. Strand auf dem Wasser - gibt.

Aber vielleicht spricht er über den'normalen' (im Sinn der üblichen, weit verbreiteten) Aufbau der Gitarre. Auch die ersten Gitarristenschulen bezeugen, dass nur Rechtshänder mit diesen Lehrbüchern für die Gitarre angesprochen wurden. Folgert daraus, dass dies die "normale", natürlich vorgegebene oder gar musiktechnisch vertretbare Konstruktion und Spielform der Gitarre ist?

Das beweist nur, dass die Mehrheit der Menschen die rechte Seite vorzieht. Andererseits kann man aber auch sagen, dass dieses gängige Gitarren-Design für Linkshänder gedacht ist. Daraus ergibt sich, dass für die Mehrheit der Menschen die rechtshändige Gitarre die rechte Seite ist, dass der damit einhergehende Spielstil für rechtshändige Spieler "normal" ist - im Sinn von "natürlich".

Das bedeutet aber auch, dass Linkshänder eine Linkshänder-Gitarre brauchen. Musikalischer Gegensatz zwischen Berührungshand und Griffhand! Führe mit uns, wenn deine Lieblingsmusik im Rundfunk ist - einmal mit der rechten, einmal mit der rechten und einmal mit der rechten Seite. Du wirst sehen, dass eine Seite mehr Musikalität hat als die andere.

Gitarrenlehrbücher werden immer wieder von der rechten und linken Seite verfasst. Die rechte bezieht sich dann auf die berührende Seite, mit der die Streicher gegriffen oder geschlagen werden. Die linke Seite bedeutet also die greifende Seite oder ihre Hände, die die Fäden auf das Griffbrett drückt. Beide sind rechtshändig.

Also greift der Rechte mit seiner schwachen Rechten und schlägt mit seiner dominanten Rechten. Die Linkshänder sollten dies auf die gleiche Weise tun (sozusagen umgekehrt), d.h. mit der kräftigeren rechten Seite zupacken. Das hat einen Grund: Linkshänder: mit der rechten Seite treffen, mit der rechten aufschlagen. Mit der kräftigeren Seite (vom Hirn bevorzugt) soll der musikalische Stab geschwungen werden.

Bei der Gitarre ist die schlagende Stimme derjenige, der das Mitspracherecht hat. Es hat zweifellos die primären Musik- oder Musizieraufgaben. Im Regelfall finden ihre Bewegungsabläufe außerhalb des Taktes statt, immer etwas früher, so dass die Berührung mit der anderen Seite auf den Musikpunkt gelenkt werden kann.

So übernimmt die Greiferhand die technische Vorbereitung, die Tasthand die musikalische Arbeit. - Wenn Sie ihrer Tocher oder ihrem Sohne eine musikalische Behinderung geben wollen, indem Sie das linkshändige Baby zwingen, eine Gitarre zu benutzen, die für Linkshänder gedacht ist? Quintessenz: Kann mein Baby mit der rechten Hand Gitarre erlernen?

Dein Kinde kann so gut wie alles erlernen, also ja, ein Linkshänder kann das Spiel falsch herum erlernen.

Auch interessant

Mehr zum Thema