Schlagzeug Aufnehmen

Drums aufnehmen

Erfahren Sie, wie Sie Drums aufnehmen und mischen können. Sie spielen Schlagzeug und wollen Ihr Schlagzeug aufnehmen und abmischen? In dieser mehrteiligen Einsteigerserie wird erläutert, wie man die Tracks in den Computer bekommt und dann einen tollen Klang erzeugt. Ein Video-Workshop für die Mikrofonierung von Trommeln und viele weitere Informationen finden Sie hier - auch wenn Sie wirklich nur ein Mikrophon haben!

In dieser Workshop-Reihe zeigen wir Ihnen in mehreren leicht zu verstehenden Filmen, wie Sie mit einfachsten Methoden Schlagzeug aufnehmen können. Zuerst nur ein einziges Mikrophon am Schlagzeug! In diesem Online-Workshop wird anschaulich erläutert, was beim Mixen eines Liedes wichtig ist.

Recording-Tutorial: Schlagzeugaufnahmen für Anfänger: Wie kommen die Tracks in den Computer?

Recording-Tutorial: Schlagzeugaufnahmen für Anfänger: Wie kommen die Tracks in den PC? Kaum etwas empfehle ich meinen Schlagzeugstudenten so sehr wie den Hinweis, mich selbst aufzuschreiben. Das Wissen um das eigene Schlagzeug ist jedoch keineswegs der alleinige Pluspunkt von Homerecording. Wer den Sprung vom Mobiltelefon zum Mikrofon, zum Interface und zum PC macht, hat die Möglichkeit, seinen eigenen Klang zu steuern.

Diese erste Serie von Basics-Kursen zeigt Ihnen die Grundlagen dessen, was Sie für eine mehrkanalige Aufnahme Ihrer Drums benötigen. Heutzutage ist der PC in der Regel das Aufzeichnungsmedium der Wahl. Bei entsprechender Programmierung, Mikrofonen und Schnittstelle kann auch ein alter Discounter-Computer zu einem High-End-Aufnahmesystem werden. So ist die Chance groß, dass Ihr gewöhnlicher PC bereits für die Aufnahme ausreicht, weil er nicht die neueste Technik benötigt, im Gegenteil: Die meisten gängigen Mitbewerber sollten in der Regel ein Schlagzeug ohne Probleme aufnehmen können.

Vor der Investition in einen brandneuen, superschnelle Rechner sollten Sie also erst einmal testen, was Ihr bestehendes Altsystem leisten kann. Wiederum gibt es keine eindeutige Handlungsempfehlung, sie ist abhängig davon, wie Sie den Rechner als Ganzes einsetzen wollen. Wenn Ihre Trommeln da sind, wo Sie sind, steht einer Desktop-Lösung nichts im Wege.

Die zum Aufnehmen und Editieren von Noten verwendeten Softwareprogramme werden auch als Digital Audio Workstations (DAW) bezeichnet. Also das trifft auf alle zu, aber es gibt ein paar Sachen, die Sie beachten sollten. Welche Audio-Schnittstelle ist für Drum-Recording tauglich? Damit Ihre Mikrophonsignale in den PC gelangen, benötigen Sie ein System, das die (analogen) Signale der Mikrofone in (digitale) Nullstellen umwandelt und über eine serielle Verbindung (z.B. USB) zum PC überträgt.

Als Drummer sollten Sie bei der Auswahl der Sender nur solche mit weniger als acht Mikrofon-Vorverstärkern verwenden, bei denen Ihnen das Geld fehlt. Wenn nämlich - was nicht ungewöhnlich ist - der Experimentierspaß aufgehört hat, werden Sie sich darüber aufregen, wenn mit Ihrem vier- oder gar zweikanaligem Interface nicht einmal ein einziger Musiker ohne Snare- oder Bassdrum-Mikrofone oder komplexere Drum-Set-Mikrofone aufnimmt.

Wichtiger Hinweis: Die oft beworbene Zahl aller auf dem Interface vorhandenen Channels ist für uns Schlagzeuger unerheblich. Die Zahl der XLR-Buchsen am Instrument gibt Auskunft darüber, wie viele Mikrophone wir parallel anschliessen und aufnehmen können. Also, wenn du keine Beschreibung findest, schau dir die Ausrüstung an. Wenn Sie bereits einen Computer haben, empfehlen wir Ihnen auch eine USB-Schnittstelle zu erwerben, schon deshalb, weil hier die größte Wahl besteht.

Zuerst sollte Ihre DAW fertig montiert und einsatzbereit sein, dann schließen Sie Ihren Computer an die Schnittstelle an. Nach der Positionierung Ihrer Mikrophone und dem Anschluss an das Interface sollten Sie prüfen, welches der Mikros eine Fremdstromversorgung benötigt. So müssen Kondensatormikrophone wie Ihre Kopfhörer per Tastendruck am Interface mit Spannung gespeist werden, um einen Signalton zu hören.

Bei vielen Schnittstellen gibt es keine Phantomspannung für jeden einzelnen Sender, andere nutzen einen Switch für mehrere Sender. Jetzt können Sie die Schnittstelle anschalten, die DAW sollte sie kennen und eventuell eine zugehörige Nachricht auf dem Bildschirm ausgeben. Sie wissen jetzt, dass Ihr Rechner nicht mehr die eingebaute Sound-Karte benutzt, sondern Ihr Interface.

Falls Sie keine Änderungen feststellen, überprüfen Sie das Einstellungsmenü. Sie sollten dort klicken und es einschalten. Überprüfen Sie in der Audiosoftware, ob die Einstellung auch für die Schnittstelle (Display oder eine weitere "Control Panel "-Software o.ä.) vorgenommen wurde.

Ihre DAW weiss nun, mit welcher Schnittstelle sie arbeiten soll und wie viele Inputs sie hat, aber sie weiss noch nicht, an wie viele und welche dieser Inputs Mikrofone eigentlich angeschaltet sind. Natürlich kennt sie deine Tracks auch nicht. Wenn Sie Ihr Bassdrum-Mikrofon an die XLR-Buchse mit der Nr. 1 am Interface eingesteckt haben, kann es nun aufgenommen werden.

Und damit Sie gleich erkennen können, welche Titel welchem Mikrophon zugewiesen sind, sollten Sie auch die Titel eintragen. Ein typischer Kanalbelegungsplan an der Schnittstelle (und auch in der DAW) lautet: so: Bass Drum: Channel 1, Snare Drum: Channel 2, Overheads: Channel 3 und 3 Wenn Sie alle Tracks erstellt und mit Namen versehen haben, ist es empfehlenswert, diese Zuordnung als Vorlage zu speichern.

Gehen Sie dazu im Menu auf "Einstellungen" und dann auf "Als Template speichern" (dies ist natürlich auch unterschiedlich). Sie müssen also nur die Schablone für neue Projekte aufrufen und ersparen sich die langwierige Zuordnung und Benennung der Tracks. Zum Schlagzeug für den Klangcheck! Wenn Sie alle Tracks im Virtual Mixer Ihrer DAW mit dem Button Aufnahme ("R") "scharf geschaltet" haben, können Sie Ihre Aufnahmelautstärke festlegen.

Natürlich sollten Sie Ihren Rechner und das Interface in der Nähe Ihrer Drumhocker aufstellen, damit Sie Schlagzeug spielen und die Lautstärke anpassen können. Zuerst sollten Sie alle "Gain"-Regler am Interface auf minimal setzen. Nun müssen Sie nur noch den kreisrunden "Record"-Button im Transportbereich der DAW betätigen und schon können Sie aufnehmen!

Auch interessant

Mehr zum Thema