Jazz Gitarre Lernen

Jazzgitarre lernen

Ein Blog über Jazzgitarre, Workshops für Gitarre, Videos, Noten, Tabs und Equipment. Es entsteht ein kleiner Jazz-Workshop für Gitarre, der sich hauptsächlich mit der Begleitung beschäftigt. Der Kurs für fortgeschrittene Gitarristen, die Akkorde und Gitarrengriffe für Jazzgitarre lernen wollen. Das Erlernen der Jazzgitarre erfordert einen guten Jazzgitarrenlehrer. Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter (oben rechts), wenn Sie keine Informationen über Jazzgitarre und andere Gitarrenthemen verpassen möchten!

Jazzgitarren Video Workshop für Anfänger #1

Ausgangspunkt für diese Workshopreihe ist ein verhältnismäßig leicht zu spielbarer Blue in Bb, den wir im Lauf der Zeit mit immer mehr neuen Elementen kreieren werden. In dem ersten Film zeig ich Ihnen zwei Griffmuster für die für den Blau charakteristischen dominanten Septakkorde. Dementsprechend leicht ist es, sie zu merken - und in andere Schlüssel umzuwandeln.

Dazu habe ich einige Übungsaufgaben zu den Bereichen Phrasieren, chromatisches Spiel und mittlere Dominanten zusammengetragen. Dahinter verbergen sich diese Begriffe, die ich Ihnen im zweiten Film vorstelle. In dem dritten und letzen Film des ersten Abschnitts konzentrieren wir uns auf die Auswahl. In dem folgenden Film werde ich Ihnen zeigen, wie Sie Ihren Viertelkameraden mit Geisternoten verzieren können.

Ich möchte Ihnen auch die ersten praktischen Herangehensweisen an das Themengebiet "Walking Bass" einführen. TIPP: Jazz und Harmonie gehen bei uns zusammen. Zu Beginn haben wir einen umfangreichen Kurs zum Themenkomplex Harmony-Theorie für Sie.

Schlichtheit ist die Kraft!

Bei der Improvisation sollte man immer ein gutes Vorbild haben. Gleiche Sätze in verschiedenen Tonlagen zu wiederholen, ist eine übliche Art, Strukturen in ihre "Verwirrung" zu zaubern. In dem hier abgebildeten Atelier wird über eine simple Akkord-Verbindung mit der gleichen Tonleiter gespielt und einfach eine Note bewegt. Pentatonisch wirkt zunächst etwas schlichter, aber mit komplizierten Obertönen stößt man rasch an seine Grenze und, und das ist ganz wichtig, man hört sich verwirrend an.

Ich verstehe nicht, warum so viele Guitarristen nicht die Durtonleiter mitspielen. Dies soll jetzt nicht überheblich wirken, denn auch ich habe The Major Scale erst recht verspätet erlernt. Auf der Pentatonischen oder Blues-Skala stecken viele fest. Das Ionensystem ist eine der Grundvoraussetzungen, um Theaterstücke zu komponieren und Verbindungen zu ergründen.

Besonders beim improvisierten Spiel ist die Durtonleiter unvermeidlich. Das Verständnis des ionischen Systems eröffnet neue Möglichkeiten. Viele Sprichwörter wie "pentatonisch ist mir genug" haben mich nur verärgert. Allen Interessenten stelle ich vor: Das Ionensystem! auf einmal verbinden..... Die II-V-I-Folge ist in der Tat der grundlegende Baustein eines jeden Stücks.

Letztlich kann alles als 2-5-1-Verbindung neu interpretiert werden. Jetzt setzte ich mich hin und spielte ein 2-5-1 in Moll und ein 2-5-1 in Moll. In einem weiteren Seminar werden die großen Erläuterungen dazu kommen, denn ich möchte Ihnen in der Regel eine Vorstellung davon geben, wie das klingen kann.

Mit dem 2-5-1 -Fortschritt hat man eindeutig weniger Schwierigkeiten beim Stegreif. Ausserdem ist es immer eine gute Wahl, wenn ihr nicht wißt, was ihr spielt oder übt. weiter zu den Gitarrenworkshops! Durch Tritonersatz können Sie Ihre Improvisationsmöglichkeiten mehrfachen. Noch mehr Jazz für alle! Sie können die Taste ändern, sich mit anderen Akkordverknüpfungen verbinden, verhältnismäßig simple Harmoniesequenzen würzen und neue Improvisationsmöglichkeiten entdecken.

Es ist nicht so schwierig, wie viele glauben, es hat nur einen schwierigen Name.

Auch interessant

Mehr zum Thema