Gitarre richtig Stimmen mit Stimmgerät

Korrekte Stimmung der Gitarre mit Stimmgerät

Neben den oben genannten Möglichkeiten gibt es weitere Werkzeuge, um eine Gitarre zu stimmen. Sie lernen hier grundlegende Stimmtechniken und einige alternative Stimmmöglichkeiten kennen. Am einfachsten lässt sich eine Gitarre mit einem elektronischen Stimmgerät stimmen und ist daher richtig oder zu niedrig oder zu hoch. Es wird lediglich angezeigt, ob der Ton korrekt war oder nicht.

Gitarren für Gitarristen stimmen

Eine Gitarre stimmen? Wie kann man eine Gitarre stimmen? Dieses kleine Accessoire macht das Gitarrenlernen für Anfänger sehr viel einfacher und ist heute wahrscheinlich die einfachste und einfachste Art, eine Gitarre zu stimmen. Um eine Gitarre zu stimmen oder neu zu stimmen, gibt es mehrere Wege.

Ob beim Spielen oder um einen "präziseren" oder "harmonischeren" Klang zu erzeugen (weil nicht alle Instrumente verärgert sind). Zugleich wird das Hörgefühl geschult, was es - ganz zufällig - ermöglicht, die einzelnen Saiten zu stimmen. Sie ist entweder im Lieferumfang der erworbenen Gitarre enthalten oder Sie kaufen sie selbst.

Das Clip-Tuner wird lediglich auf die Gitarre gespannt und erhält die "Klanginformation" als Vibration über die Hölzer der Gitarre (Steg-Gitarre Top-Neck-Kopfplatte). Da der Clip-Tuner - wie die ersten Tunergenerationen - kein Mikrophon verwendet, haben Sie als Gitarrist auch die Gelegenheit, innerhalb eines Hintergrundgeräusches zu stimmen. Sie können auf einer Plattform stimmen, und zwar ohne Rücksicht auf die Umgebungsgeräusche; ein Pädagoge kann in der Schule trotz gesprochener Studenten stimmen, im Vorschulalter kann der Pädagoge trotz Kindergeräuschen stimmen etc.

Der Anfänger, der zu Haus übt und in der Regel eine leise Atmosphäre beim Spielen der Gitarre hat, braucht keinen Clip-Stimmer. Ein herkömmlicher Tuner würde dasselbe tun. Der Mikrofon-orientierte Tuner hat noch einen kleinen Vorteil: Er übersteht einen Absturz! Der Clip-Tuner hat hier in der Regel einen großen Schaden durch die sonst recht feine Verknüpfung von Clip und Tuner: Er bricht gern beim Fallen auf den Untergrund!

Bei der Befestigung des Clip-Tuners am Kopfstück der Gitarre sollte aber auch darauf geachtet werden, dass die Flachverbindung der Clip-Einheit wirklich plan auf dem Kopfstück der Gitarre liegt. Andernfalls können die Vibrationen nicht gut übermittelt werden und der Stimmer kann fehlerhafte Geräusche anzeigen. Also: Gitarrenstimmer am Kopfstück festklemmen, anschalten, Modus'C' für "Chromatisch" oder'G' für "Gitarre" auswählen - wenn das Instrument mehrere Selektionen hat - und Stringstimulation.

Die Tuner sind selbsterklärend. Der LCD-Pfeil gibt an, ob Sie auf der Gitarre niedriger oder hoher stimmen müssen, und auch die Farben der Displays ändern sich. Wenn Sie einen Tuner für besonders kinderfreundliche Geräte suchen, sollten Sie darauf achten, dass es so wenig Tasten und Einstellmöglichkeiten wie möglich gibt. Dies ist neben dem Clip-Tuner die leichteste und häufigste Art, eine Gitarre zu stimmen.

Benötigt wird ein Bezugston, um mit anderen Geräten "richtig" zu stimmen. Wenn du allein Gitarre spielst, macht das nichts. Diese Zahlen zeigen den entsprechenden Bünde der Saiten an, in die Sie greifen, um die nächst höhere Gitarrensaite zu stimmen. Jeder, der sich mit den Tonnamen (Noten) beschäftigt hat, kann bereits anhand des Namens erahnen, warum diese Art von Verfahren so genannt wird.

Gegenüber dem Clip-Tuner wird auch hier das Hören geschult, denn man muss sich überlegen, ob der Klang, der gegriffen wird, und der Klang, der gestimmt werden soll, wirklich gleich sind. Mit zunehmender Annäherung der Noten wird es für ungeschulte Hörer schwerer, diese auch zu stimmen. Störungen bewirken, dass bei kleinen Vibrationsunterschieden die Klänge auf der Gitarrenseite nicht konstant bleiben, sondern manchmal etwas laut, manchmal etwas ruhiger wirken.

Nachdem der Ton ertönt, wird der Zeigefinger von der Zeichenkette entfernt. Dies gilt auch für den siebten und fünften Pakt; wir benötigen die beiden anderen. Ähnlich wie bei der 5-5-5-4-4-5 Methode benötigen wir einen Bezugston. Dies kann mit einer Schwinggabel erfolgen.

Ähnlich wie bei der 5-5-5-4-4-4-5 Methode wird eine Gitarrenseite richtig eingestimmt, wenn die leichte Interferenz (ui-u-i-u-ui-u-...) verschwindet und beide Seiten denselben Klang haben. Die Schwinggabel (mit 440Hz Teilung) wurde weiter oben genannt. Dabei werden die Vibrationen der Schwinggabel auf die Gitarre überträgt und Sie hören diesen Klang. Wenn Sie aufmerksam zuhören, werden Sie bemerken, dass der Klang der Schwinggabel größer erscheint als der der A-Saite.

Richtig, denn die geöffnete A-Saite hat eine Schwingungsfrequenz von 110 Hz. Der interessierte Gitarrenphysiker (offen eingespielte Saiten): Sie können die Flaggen, international Obertöne genannte, nicht nur zum Stimmen der Gitarre, sondern auch zum Spielen der Melodie verwenden. Wir wünschen viel Spass beim Stimmen und Probieren der Melodien!

Mehr zum Thema